10 December, 2018, 00:12

TechTastic – News des Monats

Wir haben die heißesten Tech-News und Produktneuheiten aus dem September für euch. Viel Spaß!

Screenshot Pelvina Apppelvina – Beckenbodentraining per App

Keine Lust auf Pilates-Kurs? Mit der pelvina-App könnt ihr euren Beckenboden jetzt auch unterwegs per Smartphone trainieren. Noch besser: pelvina ist die erste zertifizierte App für Beckenbodenkurse, die bis zu 100 Prozent von eurer Krankenkasse rückerstattet wird. Innerhalb von 8-12 Wochen lernt ihr, wie euer Beckenboden aufgebaut ist, wie ihr in wahrnehmen und kräftigen könnt. Die Übungen wurden von Experten entwickelt und basieren auf wissenschaftlichen Studien. Um zu starten, müsst ihr einfach nur die App herunterladen und schon kann es losgehen. Happy Training!

Der BerlKönig fährt durch Berlin

Habt ihr den BerlKönig schon durch Berlin flitzen sehen? Ansonsten wird es jetzt höchste Zeit! Seit Anfang September arbeitet die BVG mit ViaVan zusammen, um einen neuen On-Demand-Ridesharing-Service anzubieten. Das heißt konkret: Ihr kommt mit günstigen, geteilten und umweltschonenden Fahrten easy von A nach B. Momentan könnt ihr den BerlKönig freitags- und samstagsabends zu einem Festpreis von 4 Euro nutzen, nach der Testphase zahlt ihr als Grundpreis pro begonnen Kilometer 1,50 Euro bei einem Mindestpreis von 4 Euro. Buchen könnt ihr bequem per App, hier gibt’s weitere Infos.

Buchcover "Gebrauchsanweisung für das Internet"Lesetipp: Gebrauchsanweisung für das Internet

Bücher über das Internet sind gefährlich. Denn bei den rasanten digitalen Entwicklungen sind sie oft schon nicht mehr aktuell, sobald man auf die nächste Seite geblättert hat. Dirk von Gehlen, Autor und Journalist bei der Süddeutschen Zeitung, hat sich dennoch an eine Gebrauchsanweisung für das Internet gewagt. Dort geht es um Fragen wie: Wann hat das Internet Geburtstag? Welche Kniffe und Verhaltensformen sollte man kennen? Welche Bräuche, Gepflogenheiten, potenziellen Fettnäpfchen auf dem Schirm haben und welche Randbezirke (Darknet!) meiden? Und wie entdeckt man verborgene Schönheiten? Allgemein verständlich erklärt er, wie dieses ominöse Internetz funktioniert.

Erhältlich für 15 Euro bei Piper.

Wohnungstausch-Plattform des Berliner Senats

Ihr seid auf der Suche nach einer Wohnung in Berlin? Dann heißt es jetzt Daumen drücken: Seit Anfang September gibt es ein neues Wohnungstauschportal der sechs landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften Degewo, Gesobau, Gewobag, Stadt und Land sowie WBM mit mehr als 300.000 Wohnungen. Einen Haken hat die Sache allerdings: Zugriff haben nur diejenigen, die bereits Mieter*in in einer der sechs Gesellschaften sind. Zur Plattform geht’s hier entlang. Für alle anderen haben wir die besten Apps zur Wohnungssuche herausgesucht. Viel Glück!

Screenshot Calm AppDie Calm-App gibt’s jetzt auch auf deutsch

Calm kennt ihr vielleicht schon von unseren liebsten Meditations-Apps. Seit wenigen Tagen gibt es die Smartphone-Anwendung für Meditation, Entspannung und Schlaf endlich auch in deutscher Sprache. Zeitgleich startete übrigens die Verfügbarkeit auf Sonos. Was euch erwartet: „Sleep Stories“, beruhigende Naturklänge, Musik und tägliche Übungen. Zum Auftakt in Deutschland stehen jede Menge entspannte Inhalte bereit, zum Beispiel von Schauspieler Sebastian Koch gelesene Geschichten. Wir schauen gleich mal im App-Store vorbei!

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.