26 June, 2019, 22:00

Slowly – Brieffreundschaften per App

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie gespannt ich früher jedes Mal war, wenn ich einen handgeschriebenen Brief von einer meiner Brieffreundinnen mit der Post bekam. Damals hatte ich mehrere solcher Bekanntschaften und wir schickten uns regelmäßig seitenlange Abhandlungen darüber, was in unserem Leben gerade passiert. Manchmal auf normalem Papier, manchmal auf Briefpapier – aber niemals einfach mit dem Computer getippt und ausgedruckt.

In Zeiten von Emails und Whatsapp erscheint das beinahe steinzeitlich, aber in Wirklichkeit freut sich doch wirklich jede*r von uns über eine handgeschriebene Nachricht im Briefkasten, oder etwa nicht? Bleibt allerdings die Frage: Gibt es so etwas wie Brieffreundschaften heutzutage überhaupt noch?

Einen Mix aus digitaler und analoger Welt bietet in diesem Hinblick eine App namens Slowly. Und bei dieser ist der Name Programm: Nachrichten, die ihr selbst schreibt oder geschickt bekommt, werden nämlich nicht sofort zugestellt, sondern benötigen genau wie die guten alten Briefe etwas mehr Zeit – je weiter entfernt ihr seid, desto länger. Die wirklich wichtigen Infos solltet ihr also weiterhin mit einem anderen Messenger versenden.

Besonders praktisch ist, dass ihr über die App auch direkt neue Brieffreunde finden könnt. Dazu müsst ihr nur einen passenden Nickname wählen, ein Avatar aussuchen und anschließend eure Identität über Email oder Facebook bestätigen. Außerdem könnt ihr im Profil eure Interessen, eine kurze Beschreibung sowie Sprachkenntnisse angeben. Die Auto-Match-Funktion sucht dann weltweit fünf passende Partner*innen für euch, an die euer erster Brief geschickt wird. Alternativ könnt ihr auch manuell nach Freundschaften suchen.

Danach müsst ihr euch nur noch zurücklehnen und darauf warten, dass jemand euren Brief beantwortet. Nicht per Sofortnachricht, sondern nach dem Slowly-Prinzip: langsam und gemächlich. Spannende Briefe entstehen nämlich vor allem durch die Zeit, die man sich für seine Erzählungen nimmt. Eine WhatsApp-Nachricht kommt da lange nicht ran.

Ein weiteres Retro-Feature der App: Ihr könnt damit virtuelle Briefmarken aus aller Welt sammeln. Noch so ein schönes Hobby von früher, das damit nicht verloren geht …

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.