,

QLED oder OLED?! Ich versteh nur noch LED...

QLED oder OLED?! Ich versteh nur noch LED...

Kürzlich war ich in New York zur Präsentation der neuen Samsung TV Geräte eingeladen. Höchste Zeit, die neuen Techniken von QLED, OLED und Co. selbst zu verstehen. An diesem Verständnisprozess lasse ich euch heute teilhaben.

Das ist OLED

OLED steht für Organic Light Emitting Diode. Eine Leuchtdiode sorgt für die Leuchtkraft der Bilddarstellung. Die Bildqualität von TV-Geräten mit OLED Technologie, ist sehr gut, da OLED Lichtquelle und Bildgeber zugleich ist. Heißt im Klartext: Hier ist ein besonders tiefes Schwarz möglich und gleichzeitig brillieren kräftige Farben. Diese sehr guten Schwarz- und Kontrastwerte machen die OLED Technologie vor allem aus.

qled tv

Das ist QLED

QLED ist eine neue TV-Technologie von Samsung, die reine, stabile und präzise Lichtfarben schafft. Der wichtigste Unterschied zur OLED Technik besteht in kleinen Teilchen, den so genannten Quantum Dots. Diese Dots werden durch eine Hintergrundbeleuchtung angestrahlt und entwickeln dadurch ihre Farbe. Bei QLED spielt es kaum noch eine Rolle, aus welchem Blickwinkel man auf den Fernseher schaut – die Farben bleiben konstant präzise und kräftig.

Auch bei starker Helligkeit können die Farben deutlich genauer dargestellt werden. Das hat zur Folge, dass ein Film mit genau den Farben abgespielt werden kann, die der Filmproduzent wollte. Nicht so ähnlich, sondern exakt so.

qled tv

Anorganisches QLED vs. organisches OLED – die Unterschiede

Sowohl QLED als auch OLED kann vierfaches Full HD (Auflösung 4k) darstellen. Dennoch will ich euch kein O für ein Q vormachen, denn hier machen Licht (und geringfügig auch der Preis) den Unterschied aus. Die OLED-Technologie iässt nach rund 20.000 Betriebsstunden in Farbe und Helligkeit nach. QLED-TVs sind durch ihre anorganischen Teilchen langlebiger, Farben und Helligkeit sind nach Jahren noch fast unverändert hoch. Was noch schwerer ins Gewicht fällt, ist der oft sehr schnelle Verlust an Helligkeit. Dadurch wird das Bild immer dunkler, sprich auch unscharf, matt und glanzlos.

qled tv

Der größte Unterschied beider Systeme besteht in der fehlenden Hintergrundbeleuchtung. OLED Geräte sind in Vorführräumen ohne Tageslicht (siehe Mediamarkt, Saturn und Co.) bestens aufgestellt. Mein Wohnzimmer aber hat Fenster (Südseite) und tagsüber strahlt sie Sonne hinein. Fernsehen ist da nicht, ohne die Vorhänge zuzuziehen. Mit Wolken am Himmel ist also manchmal heller, manchmal dunkler. Jetzt punktet der QLED TV: Trotz heller Umgebung könnt ihr hier aufgrund der hohen Spitzenhelligkeiten ein gestochen scharfes Bild kontrastreich erkennen.

Klingt super. Darf einziehen.

qled tv