19 November, 2018, 03:21

Hautsache – der Personal Microderm von pmd

Unruhige oder großporige Haut trotz ständiger Pflege-Routine? Microdermabrasion heißt die Lösung. techandthecity.de hat für euch den Personal Microderm von pmd getestet.

Die Haut, unser wichtigstes Organ. Ein Fakt, den wir oft vergessen und der noch öfter zu kurz kommt. Klar, wir cremen uns ein, wir machen unser wöchentliches, reinigendes Hautpeeling oder legen eine beruhigende Pflegemaske auf. Wir liegen also da, mit weißer Maske im Gesicht und zwei Gurkenscheiben auf unseren Augen. Doch so alt wie dieses Bild von Hautpflege, soll unsere Haut keineswegs aussehen. Was man dagegen machen kann? Zu technischen Hilfsmitteln greifen. Der Personal Microderm von pmd wurde in den letzten Wochen neuer Bestandteil unserer Pflege-Routine.

Pflegetechnik @ Home

Was kann das Pflegeprodukt? Microdermabrasion. Bisher konnten Behandlungen dieser Art nur in eurem Kosmetikstudio angeboten werden. Doch die Technik hält Einzug in die Hautpflege für daheim. Der Personal Microderm von pmd liefert euch dasselbe Ergebnis wie die professionellen Behandlungen. Unsere Haut erneuert sich ständig. Die Folge sind abgestorbene Hautzellen. Aber diese lösen sich nicht von allein ab. Die abgestorbenen Hautzellen bleiben und lassen unsere Haut unruhiger oder sogar älter aussehen – Zeit für eine Microdermabrasion. Ein Verfahren, bei dem die äußerste Schicht der abgestorbenen Haut durch Ansaugen und Abblättern entfernt wird. Wie genau das passiert?

Hautpflege @ Home. Der Personal Microderm von PMD. Bildquelle: PMD

Hautpflege @ Home. Der Personal Microderm von PMD. Bildquelle: PMD

Der Personal Microderm von pmd deckt jüngere Haut auf

Die oberste, stumpf wirkende und tote Hautschicht wird sanft entfernt. Dies geschieht mit Hilfe einer in Aluminiumoxidkristallen eingebetteten und patentierten Spinnscheibentechnologie. Die abgestorbenen Hautzellen wirkten bisher als Barriere auf eurer Haut. Habt ihr sie entfernt, kann euer Hautpflegeprodukt vollständig in die Haut einziehen. Ein maximales Ergebnis, das bisher nicht möglich war – ein strahlender Teint ist somit vorprogrammiert.

Zusätzlich entsteht beim entfernen der obersten Schicht eurer Haut ein Vakuum. Die Vakuumabsaugung des Werkzeugs hilft, die Haut zu stimulieren, zu aktivieren und zu regenerieren. Zusätzlich löst sie auch die körpereigene Produktion von Kollagen und Elastin aus. Das erhöht zusätzlich die Zellerneuerung eurer Haut. Eine verstärkte Zellerneuerung ist wichtig. Sie erzeugt gesunde Hautzellen, die weicher und glatter sind.

Personal Microderm von pmd, Preis ab 199€. Bildquelle: pmd

Personal Microderm von pmd, Preis ab 199€. Bildquelle: pmd

Hautprobleme waren gestern!?

Strahlend neuer Teint ist nicht das einzige, dass euch der Personal Microderm von pmd verspricht. Die Microdermabrasion für daheim hilft auch bei anderen Hautproblemen. Das Abtragen der Hautzellen kann unreine oder großporige Haut um ein vielfaches verfeinern. Aber auch kleine Fältchen werden gemindert. Wie auch beim Microneedling können zudem Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen reduziert werden. Mit einem Unterschied – es ist komplett schmerzfrei.

Wir testen ihn gerade in Woche drei und sind bisher zufrieden mit dem Ergebnis. Schon nach der ersten Anwendung war unsere Haut geschmeidiger. Vor allem der großporige Bereich der sogenannten T-Zone wirkt bereits verfeinert. Gerne würden wir das Produkt öfter testen, doch unsere Haut will geschont werden. Einmal pro Woche, 3-4 Mal im Monat ist die Empfehlung des Herstellers. Schließlich braucht eure Haut auch Zeit, um sich zu regenerieren. Aber auch ein ideales Ergebnis braucht Zeit. In den Worten von pmd ausgedrückt: „The Personal Microderm uses science not magic“. 

Ein Nachtteil, den das Produkt mit sich bringt: Die Spinnscheiben müssen bereits nach maximal 4 Behandlungen ausgetauscht werden. Diese könnt ihr einfach online nachbestellen, sie kosten jedoch erneut über 20€ – etwas happig.

Wer es selbst testen will: Zu kaufen gibt es den Personal Microderm von pmd online ab 199€.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.