23 March, 2019, 06:40

Hallo Binge Watching! Unsere Serien-Highlights 2018

Das Jahr geht zu Ende. Ein Jahr voller Serienstarts, die mal sehr gut und mal sehr enttäuschend waren, und manchmal irgendwas dazwischen. Deshalb wagen wir mit euch einen Rückblick und verraten unsere Serien-Highlights 2018. Packt das Popcorn aus, lehnt euch zurück, es wird super!

Die Serien-Highlights 2018  – Platz 10 bis 1

Platz 10: Patrick Melrose (Start  29. Mai 2018 – Sky)

Die fünfteilige Mini-Serie basiert auf den halbautobiografischen Romanen über die britische Oberklasse von Edward St Aubyn. Im Mittelpunkt steht Patrick Melrose. Ein, von Kindesmissbrauch erschütterter Protagonist, dessen Dasein von Drogen und Alkohol geprägt ist. Nachdem sein Vater stirbt, will Patrick sein Leben endlich umkrempeln und gerät dabei doch immer wieder in alte Verhaltensmuster. In der Hauptrolle brilliert Benedict Cumberbatch. Unbedingt anschauen!

Platz 9: Grace and Frankie Staffel 4 (Start  19. Januar 2018 – Netflix)

Die vierte Staffel der Comedy-Serie fällt vermutlich nicht unter die Definition von Serienstarts. Trotzdem dürfen Grace und Frankie auf gar keinen Fall in dieser Auflistung fehlen. Grace, gespielt von der bezaubernden Jane Fonda, und Frankie, dargestellt von der eben so überzeugenden Lily Tomlin, schaffen es die Zuschauer*innen über vier Staffeln zu fesseln. Ich behaupte sogar, die vierte Staffel ist die bis dato beste, und hoffe inständig, dass ich mit 70 Jahren genauso fantastisch skurril wie Frankie und so trinkfest und charismatisch wie Grace bin. 

Platz 8: Homecoming (Start  2. November 2018 – Amazon Prime)

Homecoming ist ein Psychothriller der alten Schule. Ohne viel Schnickschnack baut sich die Handlung um den Kriegsveteranen Walter Cruz und seiner Therapeutin Heidi, gespielt von einer überragenden Julia Roberts, langsam und beklemmend auf. Heidi versucht Walter, der sich schuldig für den Tod eines Kameraden fühlt, zu helfen. Das Ganze spielt in einem Therapiezentrum des Armee-Subunternehmens „Geist“, dessen Motive und Beweggründe auch für Heidi nicht ganz klar sind. Den Machern Eli Horowitz und Micah Bloomberg ist eine spannende und fesselnde Serie gelungen, die ihr euch auf Amazon Prime anschauen könnt. Eine zweite Staffel ist in Planung.

Platz 7: Chilling Adventures of Sabrina (Start  26. Oktober 2018 – Netflix)

Wir haben euch bereits in unserem Beitrag zu den Serien-Remakes ausgiebig von Sabrina vorgeschwärmt. Die 16-jährige Hexe befindet sich, genau wie im Original Sabrina – Total Verhext!, zwischen zwei Welten – der normalen Welt und der Welt der Hexen und Magier. Anders als das Original ist die Neuauflage dem Horror-Genre zuzuordnen, und das steht der Serie außerordentlich gut. Für alle Fans veröffentlichte Netflix diesen Monat eine Extrafolge als Weihnachtsspezial. Nächstes Jahr dürfen wir uns dann über eine zweite Staffel freuen.

Platz 6: The Alienist – Die Einkreisung (Start 22. Januar 2018)

New York Ende des 19. Jahrhunderts – während die meisten Menschen in bitterer Armut leben, führen andere einen ausschweifenden, dekadenten Lebensstil voller Partys und Exzessen. Morde an mehreren männlichen Prostituierten rufen schließlich ein Ermittler-Team, bestehend aus dem Kriminal-Psychologen Dr. Laszlo Kreizler (Daniel Brühl), dem Zeitungs-Illustrator John Moore (Luke Evans) und der Sekretärin Sara Howard (Dakota Fanning), hervor.

Gemeinsam versucht das Trio die Morde aufzuklären und bedient sich dabei an den neuesten Methoden der Psychologie sowie der Forensik. The Alienist schafft es die Zuschauer*innen in 10 spannenden Folgen an den Bildschirmen zu fesseln. Alle Fans von Kriminalgeschichten kommen voll auf ihre Kosten.

Platz 5: Babylon Berlin (Start 30. September 2018 im Ersten)

Ganz streng genommen, wurde die Serie bereits letztes Jahr veröffentlicht. Da die TV-Erststrahlung jedoch erst dieses Jahr erfolgte, drücken wir ein Auge zu. Die teuerste und aufwendigste deutsche Serienproduktion aller Zeiten –  so wurde Babylon Berlin in der Presse gefeiert. Eine pompöse Serie, die uns, Ende der 1920er Jahre, ein Berlin im Wandel zeigt. Denn alles scheint im Umbruch, die Ökonomie, Kultur, Politik und auch die Unterwelt.

Wir folgen dem jungen Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch) aus Köln, der Ermittlungen gegen einen Porno-Ring führt. Neben Volker Bruch ist die Crème de la Créme der deutschen Schauspielszene vertreten: Liv Lisa Fries, Peter Kurth, Hannah Herzsprung, Lars EIdinger usw.. Die Liste ist endlos. Babylon Berlin basiert auf den Krimi-Bestsellern von Volker Kutscher und zeigt, dass Qualitätsserien auch aus Deutschland kommen können. Daumen hoch!

Platz 4: Spuk in Hill House (Start 12. Oktober 2018)

Es wird gruselig! Im weitläufigen Hill House wohnt die Familie Crain, die das Haus sanieren und verkaufen möchte. Doch die Kinder Steve, Shirley, Theodor, Nell und Luke werden zunehmend von geisterhaften Erscheinungen heimgesucht. Wer jetzt splatterartigen Horror erwartet, ist hier an der falschen Adresse. Die Serie schafft eine Mischung aus Familiendrama garniert mit dramatischen Schockelementen. Die Geschichte basiert auf dem Roman The Haunting of Hill House der US-amerikanischen Schriftstellerin Shirley Jackson. Und wer immer noch nicht überzeugt ist, selbst Stephen King verkündete via Twitter, dass die Serie einem Geniestreich gleicht. Daher nicht zögern, gebt euch dem Grusel hin!

Platz 3: 4 Blocks Staffel  2 (Start 11.Oktober 2018 – Sky)

Die Fortsetzung der deutschen Serie wurde sehnlichst erwartet. Wie in der ersten Staffel steht die Familie Hamady aus Neukölln im Mittelpunkt des Geschehens. Ihr unangefochtener Anführer: Toni Hamady. Dieser versucht die Geschäfte eines anderen Clans, der al-Saafis, zu übernehmen. Ein erbitterter und brutaler Streit zwischen den kriminellen Gruppen entsteht, der viele Tote fordert. Nebenbei muss Toni seine Frau Kalila für sich zurückgewinnen, die mit der gemeinsamen Tochter auf Abstand geht. Ein mitreißendes Drama, dass einen bis zur finalen Folge mitfiebern lässt. Ein Glück geht die Serie in die dritte Staffel!

Platz 2: The Handmaid’s Tale 2 (Start 2. August 2018 – Entertain TV)

Die bedrückende Zukunftsvision von Gilead geht in die Fortsetzung. Darum geht’s: Die Geburtenrate der Bevölkerung geht rapide zurück. Die Menschheit scheint vor dem Aussterben zu stehen. Eine Elite stürzt darauf die Regierung und implementiert eine neue Ordnung, in der die wenigen Frauen, die noch Kinder bekommen können, für die Bessersituierten die Kinder austragen. Ein furchtbares Szenario, das auch in der zweiten Staffel nicht an Grausamkeit verliert.

Zu Beginn schafft die schwangere June alias Desfred (Elisabeth Moss) die Flucht vor ihren Peinigern. Ein dramatisches Katz- und Mausspiel, welches für June letztendlich zum Verhängnis wird. Ein weiterer Erzählstrang rankt sich um die Figur Emily (Alexis Bledel), die in einem Arbeitslager, in dem alle ungehorsamen Frauen landen, fast zu Grunde gerichtet wird. Im Lager stapeln sich die Leichen und man kommt nicht umhin, die Parallele zu den Konzentrationslagern im Zweiten Weltkrieg zu sehen. Auch wenn die Fortsetzung nicht mehr auf der Romanvorlage basiert, schafft sie es mit bildgewaltigen Kameraeinstellungen, großartigen Darsteller*innen und einer spannenden Erzählweise den Erwartungen gerecht zu werden. Daher unbedingt anschauen!

Platz 1: The End of the F***ing World (5.1.2018 Netflix)

Der Überraschungs-Hit des Jahres ist meine persönliche Nummer Eins der Serienhighlights 2018. Die britische Serie handelt von den beiden Teenagern Alyssa (Jessica Barden) und James (Alex Lawther). Beide scheinen nicht so ganz in diese chaotische Welt zu passen. Alyssa fühlt sich als Außenseiterin, die nie sie selbst sein darf. Und James vermutet, dass er ein Psychopath sei, der kurz vor seinem ersten Mord steht. Tiere hat er bereits getötet. Sein nächstes Ziel Alyssa.

Die Serie nimmt an Fahrt auf als die beiden auf eine Art Roadtrip von zu Hause fliehen. Es entsteht eine Freundschaft, eine aufkeimende Liebesgeschichte, die auch ein Mord nicht trügen kann. Sehr viel schwarzer Humor, gepaart mit einer turbulenten Erzählung, die definitiv Lust auf mehr macht. Netflix hat bereits bestätigt, eine zweite Staffel in Auftrag zu geben. Wir sind gespannt und freuen uns auf das kommende Jahr!

Das waren unsere Serien-Highlights 2018. Falls etwas dabei ist, was ihr noch nicht gesehen habt, seid ihr nun bestens für die freien Weihnachtstage gerüstet. Fröhliches Binge Watching! Ho! Ho! Ho!

Verratet uns doch gerne in den Kommentaren, welche Serien-Highlights wir total unterschlagen haben.

Aufmacherbild: Copyright Tina Rowden/Netflix

Share

2 Pings & Trackbacks

  1. Pingback: 13 Filme die euch Weihnachten vergessen lassen

  2. Pingback: Netflix & Amazon Prime - Serienhighlights im Januar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.