21 May, 2019, 17:31

Die schönsten Dokumentationen & Filme für Modefans

Egal ob Designer*innen oder Redakteur*innen, sie alle haben die selbe Passion: Mode. Wir zeigen euch heute die 10 schönsten Dokumentationen & Filme für Modefans. 

#1 The September Issue (2009, Regie: R.J. Cutler)

Habt ihr „Der Teufel trägt Prada“ gesehen? Dann erwartet euch mit dem Dokumentationsfilm „The September Issue“ die Antwort von Anna Wintour, Chefredakteurin der US-amerikanischen Vogue. Wie der Titel schon vermuten lässt, zeigt uns der Film die Entstehung der wichtigsten Vogue-Ausgabe des Jahres: die Septemberausgabe. Regisseurin R.J. Cutler durfte für den Dreh ihres Films hinter die Kulissen des Magazins blicken und Anna Wintour mit ihrem gesamten Team ganze acht Monate lang zu Fashion Shows, Foto Shootings und Meetings begleiten. „Wer weibliche Härte schätzt, muss die echte Wintour lieben“ und wer einmal genauer hinschaut, wird das wahre Gesicht hinter Vogue erkennen.: Creative Director Grace Coddington. Das Ergebnis am Ende des Films? Achtung Spoiler! 840 Seiten mit einem Gewicht von 2,5 Kilogramm.

#2 Dior und Ich (2015, Regie: Frédéric Tcheng)

Die Dokumentation „Dior und Ich“ zeigt das Entstehen der ersten Dior-Kollektion des Modedesigner Raf Simons. Da könnte man natürlich annehmen, dass der Film sich allein um den belgischen Designer dreht. Doch damit liegt man falsch. Die Mode-Doku zeigt, wie ein neue Creative Director ein Traditionshaus betritt und seine Schwierigkeiten, sich auf eine neue Marke, ein Haus und seine Mitarbeiter*innen einzulassen. Denn gerade Letztere sind die wahren Gesichter hinter allen Kollektionen. Genau aus diesem Grund legt Tcheng den Fokus nicht nur auf den einen Menschen, der die Kleider designt. Er zeigt die Menschen, die die Kleider machen und schafft es damit den Zauber der hohen Schneiderkunst auf die Leinwand zu bringen. Ein Film, der nicht nur atemberaubend ist, sondern auch (textil) berührt.

#3 Yves Saint Laurent (2014, Regie: Jalil Lespert)

„Yves Saint Laurent“ ist ein Film über einen der bedeutendsten Modeschöpfer des 20. Jahrhunderts. Der Film setzt im Jahr 1957 an. Der Designer Christian Dior ist gestorben und der erst 21-jährige Yves (Pierre Niney) wird dazu berufen das renommierte Couture-Haus zu übernehmen. Der Beginn einer Liebesgeschichte mit allen Höhen und Tiefen: kreative Hochphasen, Kritik, Alkohol, Drogen. Doch es geht nicht nur um die Liebe zur Mode, sondern auch um seinen lebenslangen Partner Pierre Bergé (Guillaume Gallienne). Mit ihm gründete er 1961 sein eigenes Label, das seinen eigenen Namen trägt und gemeinsam sammelten sieKunst  auf der ganzen Welt.

#4 Diana Vreeland – Das Auge muss reisen

„Diana war noch sehr klein, als die Mutter ihr erklärte, sie sei ihr hässliches Monster“, ihre kleine Schwester hingegen sei der schöne Schwan gewesen, so Lisa Vreeland. Ihren Tagebüchern ist dieser Moment zu entnehmen. Es ist der Moment, in dem sie plante etwas Besonderes zu werden und genau das hat sie geschafft. Sie wurde zu einer Frau, die Geschichte schrieb, über die sich heute fast niemand bewusst ist. Diane Vreeland gilt als die Erfinderin des Berufs der Mode-Chefredakteurin. Über 25 Jahre war sie Teil des Magazins Harper’s Bazaar, bis sie dieses für die Modeleitung bei der US-amerikanischen Vogue verließ. Sie war mehr als nur eine Moderedakteurin. Sie war Szenegröße, Kritikerin, Kuratorin für das Metropolitan Museum of Art und vieles mehr. Immer auf der Suche, die Augen immer auf Reisen.

#5 Iris (2015, Regie: Albert Maysles)

Sie ist keine Modedesignerin, auch keine Moderedakteurin oder Fotografin und war – zumindest bis vor einigen Jahren – nie Model. Um wen es geht? Iris Apfel. Die heute mittlerweile 97-Jährige gilt als eine der größten Mode- und Stilikonen New Yorks. Ihre Markenzeichen? Eine übergroße, kreisrunde Brille, viel (wenn wir viel schreiben, dann meinen wir wirklich viel) Schmuck in Form von großen Perlenketten um ihren Hals und noch mehr Farbe. Die Dokumentation zeigt den legendären Stil und das Leben einer Frau, die Mode zu ihrem Leben gemacht hat.

#6 Coco Chanel – Beginn einer Leidenschaft (2009, Regie: Anne Fontaine)

Ein Tipp, den ihr bereits von unseren 10 besten Filmen über starke Frauen kennen dürftet. Ein Film, der eine Designerin zeigt, die nicht nur wusste, was sie wollte, sondern mit ihrem starken Willen und Talent die gesamte Modebranche auf den Kopf gestellt hat. Als erste Frau bestieg sie den bisher männlich besetzten Thron der Modewelt. Sie schaffte das Korsett ab und gab damit der Frau ihren modischen Freiraum. Der Film blickt hinter die Fassade einer großen Modeikone und zeigt die Coco (Audrey Toutou), lange bevor sie zu Chanel wurde. Der Weg dorthin war für eine Frau zu ihrer Zeit alles andere als leicht.

#7 Franca: Chaos and Creation (2016, Regie: Francesco Carrozzini)

Regisseur Francesco Carrozzini portraitiert in seiner Mode-Doku „Franca: Chaos and Creation“ das Leben und Werk seiner Mutter Franca Sozzini. Eine Frau, die ihre berufliche Karriere im Jahr 1976 bei der Vogue Bambini startete, 1988 zur italienischen Vogue wechselte und bis zu ihrem Tod im Jahr 2016 dem Magazin treu blieb. Drei Jahrzehnte ihres viel zu kurzen Lebens hat sie sich ihrer Leidenschaft und Liebe gewidmet: Mode und Design. Das Besondere an ihrer Arbeit? Sozzani war dafür bekannt Themen zu behandeln, die andere Modemagazine vermieden haben: häusliche Gewalt, Drogenmissbrauch oder auch Umweltkatastrophen wie die Ölpest im Golf von Mexiko 2010. Die Dokumentation ist verfügbar auf Netflix.

#8 The First Monday in May (2016, Regie: Andrew Rossi)

Ja was genau ist denn an diesem Montag? Modekenner*innen wissen das ganz genau. Alle anderen klären wir hiermit auf: die Met Gala in New York, die alljährlich am ersten Montag im Mai stattfindet. Die Met Gala ist eine jährliche Spendengala für das Costume Institute des Metropolitan Museum of Art in New York City und zugleich die Eröffnung der jährlichen Modeausstellung des Costume Institute. Schirmherrin der Gala ist seit Jahren die Chefredakteurin der US-amerikanischen Vogue, Anna Wintour. Auch Diane Vreeland hat zu ihrer Zeit als Sonderberaterin für das Costume Institute gearbeitet. Damals entwickelte sich die Gala zu einem glamouröseren Event, das sich jedoch immer noch auf das gesellschaftliche Umfeld konzentrierte. Heute ist es das größte mediale Ereignis in der Modewelt. Die Dokumentation blickt hinter die Kulissen während der Vorbereitungen für die große Modeausstellung.

#9 Mademoiselle C (2013, Regie: Fabien Constant)

Alle guten Dinge sind ja bekanntlich drei. Da wir schon von zwei Dokumentationen über Mode-Chefredakteurinnen berichtet haben, wollen wir euch nun eine weitere einflussreiche Frau aus der Modewelt vorstellen: Carine Roitfeld. Von 2001 bis 2011 war sie die Chefredakteurin des Modemagazins Vogue Paris. 2011 hat sie den Chefredaktionsposten aufgegeben und das Magazin verlassen. Warum sie den Chefsessel einfach so ruhen ließ? Um etwas Eigenes aufzubauen. Im Herbst 2012 veröffentlichte sie ihr Magazin CR Fashion Book. Ein Magazin, in dem Mademoiselle C zum Ausdruck kommt. Die Elle hat bereits beim Trailer von „Mademoiselle C“ einige Parallelen zu der Fashion-Doku „The September Issue“ gefunden. Was sagt ihr?

#10 The True Cost – Der Preis der Mode (2015, Andrew Morgan)

Nach neun Filmen und Dokumentationen über die schöne und glamouröse Modewelt ist es an der Zeit eine etwas andere Seite aufzuzeigen. Eine Seite, abseits vom Scheinwerferlicht der Fotoshootings und Laufstegen, die mehr als unschön und unglamourös ist. In der Mode-Dokumentation „The True Cost – Der Preis der Mode“ zeigt Regisseur Andrew Morgan die Abgründe hinter der schillernden Kulisse der Modeindustrie. Eine packende und bewegende Dokumentation, die uns stark zum Nachdenken anregt. Verfügbar bei Netflix.

Ein Pullover oder eine Hose für weniger als 10 Euro, ein Hemd für 5 – oft geht man in Kleidungsgeschäfte und ist begeistert, wie billig die neueste Mode bei uns zu haben ist. Doch wie kann es sein, dass Kleidung bei uns so wenig kostet? THE TRUE COST – Der Preis der Mode macht sich auf die Suche und verfolgt eindrucksvoll den Weg, den die Kleidung macht, bevor sie zu uns ins Geschäft kommt.

Habt ihr weitere Filme oder Dokumentationen über Mode, die euch begeistern?

Vorschaubild: Charisse Kenion via Unsplash

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.