,

Digital Aging: Hautalterung durch blaues Licht - und wie du dich davor schützen kannst

Digital Aging: Hautalterung durch blaues Licht - und wie du dich davor schützen kannst

[Werbung] Wie wichtig Sonnencreme ist – auch im Winter – haben wir inzwischen alle verinnerlicht. Sie schützt unsere Haut nicht nur vor schädlicher UV-Strahlung, sondern beugt ebenfalls Fältchen und anderen Alterserscheinungen vor. Aber habt ihr eigentlich mal darüber nachgedacht, dass es nicht nur das Sonnenlicht ist, dem wir unsere Haut tagtäglich aussetzen? Auch das sogenannte Blue Light strahlt regelmäßig auf unser Gesicht – sei es vor dem Computer im Büro, unterwegs mit dem Smartphone oder abends beim Fernsehen auf der Couch.

Blue Light – Wie schadet es der Haut?

Das blaue Licht ist also kein natürliches, sondern ein künstliches Phänomen – es dringt von den Bildschirmen, die wir täglich nutzen, tief in unsere Haut ein. Ganz ähnlich wie UV-Strahlen kann es dort nachhaltige Schäden hervorrufen und die Haut deutlich schneller altern lassen. Das Blue Light sorgt nämlich für die Entstehung freier Radikale in unseren Zellen, welche zu fahler Haut, Fältchen, Pigmentflecken oder anderen Hautstörungen führen. Das Licht schwächt außerdem die natürliche Schutzbarriere der Haut, wodurch schädliche Stoffe noch leichter in die Haut eindringen können. So verliert sie an Spannkraft und Elastizität oder wirkt generell ausgetrocknet.

Welchen Schutz gibt es vor dem blauen Licht?

Was also tun, um unsere Haut vor besagten Schäden zu schützen? Schließlich verbringen wir täglich oft mehr als acht Stunden vor der Mattscheibe und lassen das blaue Licht während all dieser Zeit ungehindert eindringen. Die Antwort ist einfach: Das Gleiche, was wir auch gegen UV-Strahlung tun – nämlich Cremen, Cremen und nochmals Cremen! Neben dem Sonnen- solltet ihr in Zukunft also zusätzlich eine Schicht Blaulichtschutz auftragen, damit ihr für den Tag rundum gewappnet seid.

Einen solchen hat gerade das Berliner Naturkosmetikabel i+m auf den Markt gebracht. Einige Produkte enthalten seit kurzem den Inhaltsstoff Schmetterlingsfliederextrakt, der nicht nur wunderschön klingt, sondern auch tolle Eigenschaften besitzt.

Pflegeserie von iplusm Naturkosmetik gegen blaues Licht

Schmetterlingsfliederextrakt als natürlicher Blauschutz

  • fängt freie Radikale und wirkt gegen vorzeitige Hautalterung
  • schützt die Hautbarriere
  • vermindert die Entstehung von Pigmentflecken
  • reduziert durch UV-Licht entstandene Hautschäden
  • fördert die Produktion von Elatin und Kollagen für mehr Hautelastizität
  • hinterlässt keinen lästigen Film auf der Haut
  • wirkt als natürliches Schutzschild gegen UV-Licht, blaues Licht und Infrarotlicht (allerdings ohne Lichtschutzfaktor!)

i+m Naturkosmetik: Für jede*n die passende Pflegeserie

Das Beste daran? All das geschieht auf rein natürlicher Basis. Enthalten ist der schützende Schmetterlingsfliederextrakt in verschiedenen Pflegeserien, sodass ihr für eure Haut genau das passende Produkt findet. Er kommt zum Beispiel im Fluid Equalize und der Ausgleichenden Creme aus der Phyto Balance Serie zum Einsatz, die sich wunderbar zur Pflege von Mischhaut eignet. Ebenso in den Feuchtigkeitscremes, dem Aqua Boost und Augenbalsam aus der Hydro Perform Serie für normale bis trockene Haut.

Wir von Team techandthecity.de sind jedenfalls schon fleißig am Cremen und haben den natürlichen Blaulichtschutz schon fest in unsere tägliche Beautyroutine integriert. Denn auch, wenn die Forschung beim Phänomen des Digital Aging ganz am Anfang steht und langfristige Schäden noch nicht absehbar sind, haben jüngste wissenschaftliche Erkenntnisse ergeben, dass ein Übermaß an blauem Licht tatsächlich negative Auswirkungen auf unsere Haut haben kann. Und wie heißt es schließlich so schön: Vorsorge ist besser als Nachsorge!

Pflegeserie von iplusm Naturkosmetik gegen blaues Licht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.