26 April, 2019, 02:31

Netflix Riverdale setzt auf Klassiker: Hättet ihr diese 7 Filmzitate in Riverdale erkannt?

In mittlerweile drei Staffeln mit mehr als fünfzig Folgen zieht uns die US-amerikanische Drama-Serie in ihren Bann. Doch habt ihr immer genau hingeschaut und die vielen Bezüge auf alte Filmklassiker bemerkt? Wir zeigen euch 7 Filmzitate in Netflix Riverdale!

Achtung: Spoiler!

#1 Twin Peaks

Habt ihr die Kultklassiker-Fernsehserie der Neunziger geschaut? Mit Twin Peaks stellen wir die größte Zitat-Quelle von Riverdale vor. Und das Zitieren beginnt bereits mit der Eröffnungssequenz von Riverdale. Diese startet mit einer Aufnahme des Herzlich-Willkommen-Schildes der Stadt Twin Peaks. Fun-Fact: Mädchen Amick, Bettys Mutter, spielte auch in Twin Peeks mit.

#2 The Breakfast Club

Die dritte Staffel von Netflix Riverdale bietet uns mit Kapitel Neununddreizig „The Midnight Club“ eines der größten Filmzitate. Eine ganze Folge in voller Anlehnung an den Film Breakfast Club aus dem Jahr 1985. Und eine kleine Zeitreise gibt es auch, denn es geht zurück in das Jahr 1993. Zurück in die Schulzeit der Eltern unserer Riverdale-Lieblinge. Eine Zeit, in der noch alle miteinander gesprochen haben. Dabei schlüpfen die Stars in die Rollen ihres eigenen Elternteils. Warum? Weil hier eine Tragödie beginnt, die sich in der Gegenwart ihrer Kinder erneut anbahnt. Als Hiram Lodge (Michael Consuelos), Daryl Doiley (Major Curda) und Marty Mantle (Charles Melton) 1993 eine Nacht lang Gryphons & Gargoyles spielen und nebenbei Drogen nehmen, wird kurze Zeit später der Schulleiter tot auf dem Schulgelände aufgefunden. Die Teenager vermuten, dass es einer von ihnen war – in der Rolle des Gargoyles-Königs. Seither gehen alle getrennte Wege und haben geschworen, nie wieder darüber zu sprechen…

#3 Psycho

Kapitel Sechsundzwanzig „Das erzählende Herz“. Nach dem Tod von Chic versenken Betty und Jughead Chics Auto im Sumpf, um sowohl seine Leiche als auch die restlichen Beweise zu entsorgen. Eine Szene, die sehr auffallend jener Szene in Alfred Hitchcocks Filmklassiker Psycho aus dem Jahr 1960 ähnelt, als Norman Bates Marion Cranes Leiche in ihrem Auto im Sumpfgebiet hinter dem Motel verschwinden lässt.

Filmzitate in Netflix Riverdale

#4 A Nightmare on Elm Street

Schon seit Beginn der ersten Staffel haben wir uns immer wieder gefragt woher wir das weiße Haus der Familie Cooper kennen. Die Antwort bekamen wir von Betty höchstpersönlich, während einer Hausbesichtigung von potenziellen Käufer*innen. Denn in diesem Moment verrät sie, dass das Haus, in dem einst ein Serienmörder wohnte, in der Elm Street steht. Somit ist ganz klar, dass es dem Haus von Nancy Thompson aus A Nightmare on Elm Street ähnelt.

#5 Das Schweigen der Lämmer

Erinnert ihr euch an die Szene, in der Betty ihren Vater, den Serienmörder Black Hood, besucht? Eine Gefängniszelle mit Gemäuer unter der Erde. Eine Glaswand, die den Mörder im dunklen Sträflings-Overall von seiner Besucherin trennt. Ein Bild, das ihr mit Sicherheit schon einmal gesehen habt. Nicht? Wir helfen euch auf die Sprünge: das Schweigen der Lämmer! Hannibal Lecters Gefängniszelle wurde zum Vorbild für diese Riverdale-Szene. Damit nicht genug. Betty besucht ihren Vater im Gefängnis, da sie Antworten auf einige Fragen braucht. So auch Clarice Sterling in „Das Schweigen der Lämmer“. Um Antworten auf ihre Fragen zu bekommen, verlangt Hannibal Lecter eine Gegenleistungen für seine Hilfe von Clarice Starling.

#6 Blue Velvet

Nach Twin Peaks kommt ein weiteres Werk von David Lynch. Ja, die Macher*innen von Riverdale scheinen große Fans des Regisseurs zu sein. Kein Wunder also, dass die Atmosphäre und das Setting aus Lynchs Film Blue Velvet als eine der Hauptinspirationen für Riverdale gilt. Aber nicht nur das. Erinnert ihr euch an Kapitel Zweiundzwanzig „Stille Nacht, tödliche Nacht“? Black Hood schickt Betty einen Finger zu. Eine klare Anspielung auf das abgetrennte Ohr in Blue Velvet.

#7 Carrie

Ein Filmzitat, das sich nicht von der Hand weisen lässt, denn in Kapitel Einundreizig „Die letzte Nacht der Titanic“ (ja, das ist leider die offizielle Übersetzung von „A Night To Remember“) wird in der Riverdale-High das Musical „Carrie“ aufgeführt. Carrie das schüchterne Mädchen mit telekinetischen Fähigkeiten, die von ihrer Mutter und ihren Mitschüler*innen gemobbt wird und sich aus diesem Grund an der gesamten Stadt rächen will. Welches Mädchen sich in Riverdale rächen will? Nachdem Cheryl Blossom (Madelaine Petsch) von ihrer Mutter in Therapie zu den Schwestern der stillen Gnade geschickt wurde, als sie sich zuvor als bisexuell geoutet hat, ist sie genau die richtige Hauptrolle für eine Nacht, die in einer Tragödie endet.

Doch das waren noch lange nicht alle Filmzitate. Welche habt ihr bemerkt?

 

Vorschaubild: © 2018 The CW Network, LLC. All Rights Reserved.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.