10 versteckte WhatsApp-Funktionen, die du kennen musst

10 versteckte WhatsApp-Funktionen, die du kennen musst

Smartphone mit WhatsApp Logo

WhatsApp zählt zu den praktischen Anwendungen, die sicherlich jeder von uns regelmäßig nutzt. Ob Textnachrichten, Fotos, Kontakte oder der eigene Standort – es gibt nichts, was man mit dem kleinen grünen Hörer nicht versenden könnte. Doch wusstet du eigentlich, dass die App noch viele weitere versteckte Funktionen hat? Mit diesen Features wird der liebste Messenger-Dienst gleich noch ein wenig besser.

Persönliche Statistiken einsehen

Die meisten von uns nutzen WhatsApp schon seit vielen Jahren. Aber hast du eine Ahnung, wie viele Nachrichten, Bilder und Co. du über die Zeit schon verschickt hast? Das kannst du in deiner persönlichen Statistik sehen. Gehe einfach in die Einstellungen und klicke dann auf “Daten- und Speichernutzung”. Unter “Netzwerk-Nutzung” wird dir dann die Menge deiner gesendeten und empfangenen Messages, Bytes und auch die Anzahl der Anrufe angezeigt. Und, wie viele sind es bei dir?

Web-Anwendung nutzen

Wenn im Büro ständig der Smartphone-Bildschirm blinkt, kann das ziemlich nervig sein. WhatsApp gibt es allerdings auch als praktische Web-Anwendung, für die du lediglich einen PC mit Internetverbindung brauchst. So funktioniert’s: Öffne die Seite Web.Whatsapp.com und scanne den QR-Code über WhatsApp auf dem Smartphone ein. Den Scanner findest du im Menü unter “Whatsapp Web”. So kannst du ungehindert Nachrichten, Fotos und Co. versenden, ohne dabei dein mobiles Datenvolumen zu verbrauchen.

GIFs erstellen

Endlich mal eine witzige Funktion: Mit WhatsApp kannst du eigene GIFs erstellen! Dafür gehst du im jeweiligen Chatfenster auf die “Foto & Video Mediathek” und wählst ein Video aus, das maximal 7 Sekunden lang ist. Oben rechts erscheint dann ein blaues Icon, bei dem du “GIF” anklickst. Anschließend kannst du sogar noch ins Bild malen, schreiben oder Emojis platzieren. Film ab!

Profilbild vor fremden Blicken schützen

Du möchtest nicht, dass fremde Kontakte dein Profilbild sehen? Kein Problem. Sowohl dein Foto als auch die Statusmeldung kannst du ganz einfach verbergen. Gehe dafür wieder in die Einstellungen, klicke auf “Account” und “Datenschutz”. Anschließend kannst du unter “Profilbild” auswählen, wer das Foto sehen darf. Genauso funktioniert es auch mit deinem Status.

Chat auf dem Homescreen verknüpfen

Ein super Trick, der bisher leider nur mit Android-Smartphones funktioniert: Kurzwahltasten für WhatsApp! Öffne dafür den jeweiligen Chatverlauf und gehe dann auf das Menü. Unter “Mehr” findest du die Option “Verknüpfung hinzufügen”. Einfach anklicken und schon hast du den Chat mit der besten Freundin, Mama oder dem Liebsten direkt auf deinem Homescreen.

Texte formatieren

Es gibt zwar für fast jede Lebenslage den passenden Smiley, aber manchmal braucht es einfach die richtigen Worte. Mit diesen Funktionen kannst du dich in Zukunft noch besser ausdrücken: Um ein Wort fett zu schreiben, füge davor und dahinter ein *Sternchen* ein. Um kursiv zu schreiben, mache vor und nach dem Wort einen _Unterstrich_. Du kannst sogar Wörter durchstreichen, dafür musst du vor und nach dem Wort das ~Ungefähr-Zeichen~ verwenden.

Broadcast-Listen erstellen

Bei vielen Gruppenchats kann man schnell mal den Überblick verlieren. Es gibt allerdings auch noch eine andere Möglichkeit, um die gleiche Nachricht an mehrere Personen zu senden – nämlich mit der Broadcast-Funktion. Damit kannst du eine Liste mit ausgewählten Kontakten erstellen und easy die gleiche Message an sie senden. Angezeigt wird sie den Empfängern aber nur als Direktnachricht. Du findest die Funktion in der Chat-Übersicht oben links unter “Broadcast-Listen”.

Nachrichten zitieren

Noch eine sinnvolle Funktion für den Gruppenchat: Du kannst Nachrichten von Gruppenmitgliedern zitieren und direkt auf sie antworten. Das ist besonders praktisch, wenn viele Leute mitschreiben und ihr erst später reagieren könnt. Drückt dafür einfach lange auf die jeweilige Nachricht und wählt “Antworten” aus. Sie wird dann als Zitat direkt über eurer Antwort angezeigt.

Datenvolumen sparen

Gerade wenn du bei WhatsApp viele Fotos oder Videos empfängst, kann die App ein großer Datenfresser sein und dein mobiles Netz ist viel zu schnell aufgebraucht. Um Datenvolumen zu sparen, solltest du große Dateien deshalb nur im WLAN herunterladen. Gehe dazu in die “Einstellungen” und auf “Daten- und Speichernutzung”. Dort kannst du auswählen, wann du welchen Medientyp downloaden möchtest.

Nachrichten speichern

Liebesbekundungen, Uhrzeiten, Treffpunkte und sonstige wichtige Nachrichten musst du übrigens nicht in den Tiefen deines Chatverlaufs suchen, sondern kannst sie ganz bequem abspeichern. Drücke dafür einfach kurz auf die jeweilige Message und wähle den Stern aus. Du findest sie anschließend in den Einstellungen unter “Mit Stern markierte” wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.