19 November, 2018, 03:39

Telekom Fashion Fusion – Das Design von Morgen

[Werbung] Wir sind Blog-Pate der Telekom Fashion Fusion und freuen uns riesig darüber, dieses großartige Programm für die Designer von Morgen zu unterstützen. Mit dem „Telekom Fashion Fusion“ Programm fördert die Deutsche Telekom nun bereits zum dritten Mal visionäre Konzepte von Startups und jungen Unternehmern. Diese kommen aus den Bereichen Mode, Technologie und Produktdesign. Alle verknüpfen Hightech, Wearables und Smarte Services intelligent miteinander.

telekom fashion fusion

Kleidung, die Apps steuert. Strick, der kommunizieren kann. 3D Body Scan statt Umkleidekabine – Ziel des Programms ist es, mit Hilfe von digitalen Technologien Kleidung, Accessoires oder Endgeräte intelligent zu vernetzen, so dass sie für den Anwender einen innovativen Nutzwert bieten. Anders als bei der ersten Edition des Programms, welche eher experimentell gestaltet war, legte die Telekom für die Bewerber diesmal den Fokus klar auf solche Konzepte, die eine realistische Chance auf Erlangung der Marktreife haben. Das wollen wir auch schwer hoffen, denn so einige Sachen hätten wir liebend gerne sofort im Einsatz.

Diese drei Erfindungen der Telekom Fashion Fusion wollen wir auf dem Markt sehen

1. Project Love: Menschen, die beispielsweise durch eine Behinderung, starkes Über- oder Untergewicht oder eine extreme Körpergröße aus der Norm fallen, sollen trotzdem modische Kleidung finden. Das Ziel von Project Love ist es, mit Hilfe von Körperscans, 3D Strick, 3D-gedruckten Schuhen und traditionellen Nähmaschinen maßgeschneiderte Kleidung anzubieten. So findet jeder Kunde das richtige Teil für seine individuellen Bedürfnisse.

telekom fashion fusion

2. Smart Orthosis: Wie gern hätte ich das Top von Smart Orthosis jetzt schon an. Jeder, der im Büro arbeitet, kennt es: Rückenschmerzen und Verpannungen durch falsches zu zu langes Sitzen. Die intelligente Orthose hilft dabei, Fehlstellungen zu korrigieren und durch elektrische Impulse die Haltung zu verbessern. Weiterhin ist das Oberteil mit Wärmepatches und Vibrationselementen ausgestattet, die akute Rückenschmerzen lindern sollen. Die Orthose kann via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden und lässt sich über eine App individuell anpassen und steuern. Die Orthose ist in ein eng anliegendes Top eingearbeitet und kann so nahezu unsichtbar unter der normalen Kleidung getragen werden. I need it – SOFORT!

telekom fashion fusion

3. Isabelle: Die Intention von Isabelle ist es, blinde und sehbehinderte Menschen dabei zu unterstützen, mobiler zu werden und ihre Umgebung besser zu erkunden. Das Projekt präsentiert ein Navigationssystem aus Kamera und Ultraschallsensoren, die ihrerseits in Kleidung integriert werden und mit einer speziellen App verbunden sind. So wird die Navigation durch neues Terrain erleichtert. Über die Kamera können beispielsweise Familienmitglieder oder Freunde von außen Hilfestellung in ungewohnten Situationen oder Umgebungen leisten, und über Kopfhörer den Weg weisen.

telekom fashion fusion

Neben unseren drei Favoriten, findet ihr alle Finalisten der Telekom Fashion Fusion hier. Die Finalistenteams arbeiten bis Ende Juni an der Fertigstellung ihrer Prototypen. Die Teilnehmer können hierbei auf wichtiges Expertenwissen zurückgreifen und bekommen alle notwendigen Arbeitsmaterialien gestellt, um ihre Ideen zum Leben zu erwecken.

Auf der Berliner Fashion Week werden im Juli 2018 im Rahmen einer Fashion Fusion Award Ceremony die Prototypen präsentiert und der Gewinner verkündet. Das beste Team erhält ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro und die Chance, die eigene Kreation gemeinsam mit der Deutschen Telekom und ihren Partnern bis zur Marktreife weiter zu entwickeln.

Wir drücken die Daumen!

telekom fashion fusion

telekom fashion fusion

telekom fashion fusion

telekom fashion fusion

 

Share