Die besten Apps zum Sprachenlernen

Die besten Apps zum Sprachenlernen

Wörterbücher und Duolingo App

Bei uns in der Schule hat damals kein Fach so sehr polarisiert wie der Französischunterricht. Die einen liebten ihn, die anderen hassten ihn – und ich gehörte ehrlich gesagt zu ersteren. Sprachenlernen mochte ich schon immer gerne, auch wenn es mir mit der Zeit schwerer fiel. Den Spanischkurs habe ich deshalb auch irgendwann aufgegeben, diese Entscheidung aber letztens im Mexikourlaub ziemlich bereut. Vielleicht sollte ich uns doch noch mal eine Chance geben? Die Keine-Zeit-Ausrede zählt heutzutage jedenfalls nicht mehr, denn mittlerweile muss man sich zum Pauken nicht mehr in der Volkshochschule oder beim Unikurs anmelden. Mit dem Smartphone geht Sprachenlernen fast wie nebenbei – vorausgesetzt, man hat die richtige App dafür. Wir stellen euch heute fünf der klugen Anwendungen vor.

Duolingo

Wer gerne spielerisch (Sprachen) lernt, sollte sich Duolingo anschauen. Die App setzt vor allem auf Bilder, durch die ihr Tiere, Menschen, Berufe, Farben und andere Vokabeln kennenlernt. Diese werden anschließend in Schreib-, Sprach oder Auswahlübungen abgefragt. Eine weitere Besonderheit bei Duolingo ist die Interaktivität. Nutzer können sich gegenseitig unterstützen, gemeinsam arbeiten oder in sogenannten Sprachlern-Clubs gegeneinander antreten. Mit der Funktion “Fähigkeiten stärken” könnt ihr regelmäßig euren Lernfortschritt testen und euch schrittweise verbessern.

  • 3 verschiedene Sprachen
  • 34 Stunden sollen einem Unisemester entsprechen
  • Erhältlich für iOS und Android
  • Dauerhaft kostenlos

Babbel

Bei Babbel ist der Name Programm. Mit der App lernt ihr Schritt für Schritt neue Vokabeln und Redewendungen, die ihr vor allem im Alltag gebrauchen könnt. Mit verschiedenen Hör- und Sprechübungen könnt ihr euren persönlichen Wortschatz spielend einfach erweitern und immer wieder abrufen. Durch eine Spracherkennungs-Software unterstützt Babbel euch automatisch bei der richtigen Aussprache. Auch wichtige Grammatikregeln werden zwischendurch eingestreut. Ein praktischer Wiederhol-Manager erinnert euch regelmäßig an die Auffrischung bestimmter Inhalte.

  • 13 verschiedene Sprachen
  • Eine Lektion dauert 15 Minuten
  • Erhältlich für iOS und Android
  • Kostenloser Probekurs, danach ab 4,95 Euro pro Monat

Babbel App in Aktion
Foto: Babbel

Memrise

Die App Memrise gleicht mehr einem Spiel als einer Sprachlern-App. Durch hübsche Illustrationen gelangt ihr hier zum Erfolg. Für neue Vokabeln erhält man Samen, die langsam zu einer Pflanze werden. Bei falschen Antworten müsst ihr ein Level zurück. Außerdem könnt ihr in der App eigene Memes hinzufügen – immer wieder ein großer Spaß. Nachteil: Memrise kann nur in der Pro-Version im Offline-Modus genutzt werden, ansonsten braucht ihr WLAN oder mobiles Netz. Außerdem können Kurse auch von Nutzern erstellt werden, weshalb die Qualität manchmal schwankt.

  • Mehr als 200 Sprachen
  • Über 300.000 Kurse
  • Erhältlich für iOS und Android
  • Kostenlose Basisversion, gebührenpflichtige Zusatzfunktionen

Busuu

Auch der Anbieter Busuu nutzt für seine App die Kraft des gemeinsamen Lernens und geht dabei noch einen Schritt weiter: Hier lernt ihr die Sprache mithilfe eines weltweiten Netzwerks von Muttersprachlern. Während ihr einige Übungen alleine durchlaufen müsst, könnt ihr das Gelernte anschließend im Austausch mit anderen anwenden. So bekommt ihr direkt ein persönliches Feedback. Per Videochat könnt ihr euch sogar Sprachtandem-Partner suchen. Integrierte Gamification-Elemente sind das i-Tüpfelchen auf der App.

  • 12 verschiedene Sprachen
  • 22 Stunden sollen einem Unisemester entsprechen
  • Erhältlich für iOS und Android
  • Kostenlose Vokabelkarten, Kurse ab 5,41 Euro pro Monat

Busuu App in Aktion
Foto: Busuu

LingQ

Wenn ihr gerne beim Serien- oder Filmeschauen Sprachen lernt, ist vielleicht auch LinQ etwas für euch. Hier gibt’s zwar nicht so viel zu sehen, aber dafür etwas auf die Ohren: In einer großen Bibliothek findet ihr Podcasts, Hörbücher oder Lektionen zu verschiedenen Themen, die euer Sprachniveau langsam aber sicher steigern. Ihr könnt außerdem spannende Themen in die App importieren – zum Beispiel eBooks oder Nachrichtenseiten, die euch persönlich interessieren. Auch bei LinQ gibt es eine große Community, die euch beim Sprachenlernen unterstützt.

  • 14 verschiedene Sprachen
  • über 1000 Stunden Hörtexte zu verschiedenen Themen
  • Erhältlich für iOS und Android
  • 5 kostenlose Lektionen, unbegrenzt ab 10 Euro pro Monat

One Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.