So aktivierst du den Notfallmodus am Smartphone

So aktivierst du den Notfallmodus am Smartphone

Dass Smartphones äußerst praktisch sind, wussten wir natürlich schon längst. Als persönlicher kleiner Assistent erleichtern sie uns den Alltag und sind definitiv nicht mehr wegzudenken. Neben zahlreichen mehr oder weniger nützlichen Spielereien können die klugen Geräte jedoch auch zum Lebensretter werden. Viele Hersteller haben mittlerweile einen geheimen Notfallmodus integriert, mit dem ihr Notrufnummern oder andere wichtige Kontakte blitzschnell zur Hand habt. Eine unheimlich wichtige Funktion, die vermutlich noch viel zu wenige von uns kennen. Genau deshalb zeigen wir euch heute, wie ihr den Notfallmodus beim iPhone und bei Samsung-Geräten aktiviert.

Notfallmodus beim iPhone aktivieren

Beim iPhone müsst ihr fünfmal die seitliche Sperrtaste drücken, dann seht ihr das geheime Notfallmenü. Bei neueren Modellen wie ab dem iPhone 8 bzw. X funktioniert das Ganze, indem ihr die Seitentaste und eine der Lautstärkentasten gleichzeitig gedrückt haltet. Entsperren ist in beiden Fällen nicht notwendig, es soll ja schließlich schnell gehen. Anschließend erscheint die Funktion „Notruf SOS“. Wenn ihr diese betätigt, habt ihr fünf Sekunden Zeit, um sie abzubrechen, ansonsten wird automatisch der Notruf an Rettungsdienste abgesetzt.

Darüber hinaus gibt es aber noch eine weitere Funktion für Notfallsituationen. Über die Health-App könnt ihr einen persönlichen Notfallpass einrichten, in dem man Namen und Rufnummern von Notfallkontakten hinterlegen kann. Darüber hinaus könnt ihr dort auch euren Namen, ein Foto oder Infos wie die Blutgruppe hinterlegen, damit Sanitäter oder Ärzte euch besser helfen können. Wenn ihr einen Notfallkontakt hinterlegt habt, wird an die Nummer eine SMS samt eurem Standort geschickt, sobald ihr den Notruf getätigt habt.

iPhone 8

Notfallmodus bei Samsung aktivieren

Auch bei den meisten Samsung-Geräten ist der Notfallmodus bereits vorinstalliert. Das findet ihr heraus, indem ihr den Power-Knopf deines Smartphones länger drückt. Neben „Ausschalten“ und „Neustart“ solltet ihr jetzt auch die Funktion „Notfallmodus“ sehen. Dieser muss jedoch erst noch eingerichtet werden. Haltet dafür wieder die Ein-/Austaste länger gedrückt, sodass das entsprechende Menü erscheint. Normalerweise müsste dort nun stehen, dass der Notfallmodus deaktiviert ist. Drückt auf das Symbol und bestätigt die Nutzungsbestimmungen, anschließend werden euch einige Infos zu dem Feature angezeigt.

Bei Samsung-Smartphones werden im Notfallmodus zum Beispiel unwichtige Apps beendet, um wichtige Akkuleistung zu sparen. Auch Datenverbindungen wie WLAN und Bluetooth werden automatisch gestoppt. Außerdem wird das Display abgedunkelt. Laut Hersteller kann der Akku so mehr als drei Tage lang halten – das klingt ja schon fast nach Nokia 3310!

Im Notfallbildschirm habt ihr verschiedene Auswahlmöglichkeiten. Es gibt eine Taschenlampenfunktion und eine laute Sirene, die sich einschaltet, sobald ihr den Notfallalarm aktiviert. Außerdem könnt ihr auch hier eine Kontaktperson festlegen, der ihr per SMS euren letzten Standort mitteilt. Über „Notruf wählen“ erreicht ihr den Rettungsdienst und über das Plus-Symbol könnt ihr weitere Apps mit dem Notfallmodus verbinden.

Falls es wirklich mal schnell gehen muss, habt ihr die Möglichkeit, SOS-Nachrichten einzurichten und diese zu versenden, ohne den Notfallmodus zu aktivieren. Ihr richtet sie im Menü unter „Einstellungen“, „Erweiterte Funktionen“ und „SOS- Nachrichten senden“ ein. Sobald ihr erneut die Nutzungsbedingungen akzeptiert habt, versendet euer Smartphone eine kurze Audionachricht an alle hinterlegten Kontakte, wenn ihr im Notfall dreimal hintereinander die Ein- und Austaste drückt.

Samsung Smartphone

Wir hoffen natürlich, dass ihr den Notfallmodus niemals braucht. Falls es aber doch mal so sein sollte, seid ihr jetzt bestens gewappnet und habt in eurem Smartphone immer einen kleinen sicheren Begleiter dabei. Safety first!