,

Smarte Schuhe - Sneaker, die mitdenken

Smarte Schuhe - Sneaker, die mitdenken

Smarte Schuhe sind Zukunftsmusik? Von wegen! Wir zeigen euch, welche Hersteller schon jetzt auf kluge Technik setzen und mit welchen Sneakern ihr garantiert immer auf dem Laufenden seid.

Digitsole

Das französische Unternehmen Digitsole bezeichnet sich selbst als Pionier von Connected Footwear. Sie sind davon überzeugt, dass Schuhe nicht nur unsere Füße schützen sollten, sondern auch für mehr Komfort sorgen. Zum Beispiel, indem sie unsere Füßchen wärmen oder abkühlen, Müdigkeit erkennen und verhindern oder uns vor Verletzungen beim Sport oder im Beruf zu bewahren. Umgesetzt wurde das Ganze bisher mit zwei smarten Einlegesohlen – eine zur Wärmeregulierung und eine für die Läufer*innen unter uns. Außerdem hat Digitsole auf Kickstarter für ihren ersten Smartshoe gesammelt, der zum Beispiel unsere Gesundheit trackt, via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden kann und in einem ziemlich futuristischen Design daherkommt. Marty McFly würde Augen machen!

Smarter Sneaker von DigitsoleFoto: Digitsole

Runtopia Reach

Wie der Name schon vermuten lässt, sind die Sneaker von Runtopia Reach speziell für Läufer*innen entwickelt worden. Auch für dieses Projekt gab es eine Crowdfunding-Kampagne. Die Schuhe sind quasi wie ein Personal Trainer, sie enthalten einen Chip im Fußbett, der unser Laufverhalten trackt. Er zählt nicht nur die Schritte, sondern analysiert auch die Gangart und den Auftritt. Während des Trainings kommentiert die zugehörige App in Echtzeit eure Bewegungen. So sollt ihr euch auf der einen Seite stetig verbessern können und auf der anderen Seite soll Verletzungen vorgebeugt werden. Auch die gelaufene Distanz und der Kalorienverbrauch werden berechnet. Trotz all dieser smarten Funktionen sehen die Sneaker wie gewöhnliche Laufschuhe aus, und nicht etwa wie kleine Ufos.

Smarter Sneaker und App von Runtopia Reach
Foto: Runtopia Reach

Sensoria

Ganz ähnlich funktionieren die Sneaker von Sensoria. In ihrer Sohle sind verschiedene Sensoren verbaut, die sowohl das Tempo, die Trittfrequenz und die Abrollzeit beim Joggen messen. Der Sensor an der Ferse speichert alle gesammelten Daten. Dieser kann übrigens auch entfernt und mit anderen Sensoria-Schuhen genutzt werden – ein praktisches Prinzip. Alle Daten werden an die passende App gesendet und übersichtlich aufbereitet. Bei Sensoria findet ihr auch noch weitere, smarte Sportswear.

Smarte Sneaker von SensoriaFoto: Sensoria

Footbeat

Footbeat-Sneaker gibt es in zwei verschiedenen Varianten, für “Gesundheit” und “Sport”. Dank künstlicher Intelligenz sollen die Schuhe bei der Regeneration helfen oder den Heilungsprozess von Krankheiten unterstützen. Kleine Sensoren auf der Innenseite halten den Kontakt zum Fußgewölbe, wo sich der plantare Venenplexus befindet – ein Netzwerk aus Venen, das zwischen den Muskeln verläuft. Laut Footbeat ist das der ideale Spot, um die Blutzirkulation anzuregen. Die Sensoren üben in bestimmten Abständen für zwei Sekunden leichten Druck auf die Fußsohle aus, wodurch die Blutzirkulation auch beim Liegen oder Sitzen in Schwung bleibt. Die Impulse können mit einer Fernbedienung aktiviert werden.

Smarter Sneaker von FootbeatFoto: Footbeat

Nike HyperAdapt 1.0

Keine Lust mehr auf Schuheschnüren? Dann ist der Nike HyperAdapt 1.0 genau das Richtige für euch. Mit seiner adaptiven Schnürtechnologie passt sich der smarte Sneaker elektronisch an die Form des eigenen Fußes an und sorgt so für eine individuelle Passform. Nike geht sogar so weit, dass der Schuh sich wie ein Teil des Körpers anfühlen soll. Beim Anziehen aktiviert die Ferse einen Sensor, wodurch sich der Sneaker automatisch schließt. Achtung, Limited Edition!

Smarter Sneaker von Nike
Foto: Nike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.