,

5 smarte Helfer für die Küche

5 smarte Helfer für die Küche

Eine Herdplatte, die automatisch die richtige Temperatur einstellt, ein Salzstreuer, der Musik abspielt oder ein Wasserkocher, der mitdenkt? Heute zeigen wir euch fünf smarte Helferlein für die Küche!

Tasty One Top

Wer kennt sie nicht, die “Einfach Tasty”-Videos auf Facebook, die uns regelmäßig das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen? Im gleichnamigen Shop bekommt ihr jetzt das passende Equipment dazu, mit dem ihr eure Lieblingsrezepte der Plattform jetzt noch einfacher nachkochen könnt. Alles, was ihr dafür braucht? Die “Tasty-App” und den “One Top”, der automatisch die richtige Temperatur und andere Einstellungen für das jeweilige Rezept übernimmt. Außer Schnippeln müsst ihr quasi nichts mehr tun, um euch eine vollwertige Mahlzeit zu zaubern. Ihr könnt damit sowohl Kochen und Braten als auch Sautieren und Grillen. Der perfekte kleine Küchenhelfer! Für ca. 120 Euro (derzeit reduziert!) hier erhältlich.

Tasty One Top Smarte PfanneFoto: Tasty

Hello Egg

“Hello Egg” ist ein Sprachassistent mit Display speziell für die Küche. Mit ihm könnt ihr Musik streamen, Nachrichten lesen, die Wettervorhersage abfragen, Timer einstellen, Einkaufslisten eintragen und mehr. Im Prinzip funktioniert das Gadget also wie jeder andere Sprachassistent auch, ist aber dennoch extra für die Küche designt. Es soll euch folgen, wenn ihr im Raum hin- und hergeht, mit euren Bewegungen interagieren und wie ein kleiner persönlicher Miniroboter funktionieren. Dahinter steckt ein Team aus realen Küchenexperten, die euch 24 Stunden lang mit Rat und Tat zur Seite stehen. “Hello Egg” stellt euch Rezepte für jeden Tag zur Verfügung und erstellt euch einen wöchentlichen Ernährungsplan, darunter zum Beispiel vegetarisch und vegan. Auf dieser Seite könnt ihr das Gerät vorbestellen.

Hello Egg Sprachassistent für die KücheFoto: HelloEgg

iKettle

Auch Wasserkocher gibt es jetzt in smart. Der iKettle lässt euch mit einer App von überall aus Wasser kochen, also zum Beispiel, ohne dafür morgens aus dem Bett aufstehen zu müssen oder wenn ihr gerade auf dem Heimweg seid. Außerdem könnt ihr das Gerät via Alexa oder Google Home ganz einfach per Sprache steuern oder es mit anderen smarten Geräten verbinden. Pluspunkt: Der Wasserkocher sieht auch noch ziemlich schnieke aus. Der iKettle ist für ca. 115 Euro hier erhältlich.

Smarter WasserkocherFoto: iKettle

Smalt

Ein Salzstreuer, der mitdenkt? Klingt irgendwie nach Science-Fiction-Film, gibt es aber wirklich! “Smalt” kann sowohl manuell als auch mit dem Smartphone bedient werden, funktioniert aber nicht nur als Gewürzspender. Darüber hinaus ist in ihm auch ein Bluetooth-Speaker integriert sowie ein Ambient-Light, das für die passende Stimmung beim Dinner sorgt. Außerdem könnt ihr das Gerät mit Alexa connecten und per Sprachbefehl mitteilen, wenn ihr beim Backen oder Kochen exakt einen halben Teelöffel benötigt. Versalzenes Essen gehört somit der Vergangenheit an. Ihr könnt Smalt auf der Webseite vorbestellen.

Smarter SalzstreuerFoto: Smalt

Drop Scale

Drop Scale ist eine smarte Waage, die ihr gemeinsam mit der passenden Recipe App nutzt. Diese hält jede Menge interaktive Rezepte bereit, die ihr mit der Waage anschließend easy umsetzen könnt. Super finden wir vor allem die Single-Bowl-Rezepte, mit denen der Abwasch nur noch halb so nervig ist. Falls ihr im Supermarkt eine Zutat vergessen habt, verrät euch die App, welchen Ersatz ihr am besten verwenden könnt. Auch zum Backen ist die smarte Waage ideal. Sie kommt mit einer hitzeresistenten Oberfläche, einem Touch-Button und LED-Licht. Für ca. 65 Euro hier erhältlich.

Smarte KüchenwaageFoto: Dropscale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.