,

Refill Berlin - Wie du mit einem Blick auf diese Website die Umwelt schützt

Refill Berlin - Wie du mit einem Blick auf diese Website die Umwelt schützt

Wasserhahn mit Refill Berlin Logo

Jetzt mal ehrlich: Wie viele Coffee To Go im Einwegbecher habt ihr in den letzten Jahren getrunken? Und wie viel Mineralwasser in Plastikflaschen habt ihr euch unterwegs gekauft? Bei mir waren es jedenfalls so einige. Während meiner Recherche für mehr Nachhaltigkeit im Alltag bin ich allerdings gerade auf ein tolles neues Projekt gestoßen, das ich euch nicht vorenthalten möchte. Mit Refill Berlin könnt ihr nämlich gleichzeitig die Umwelt schützen und dabei auch noch Geld sparen.

Seit Mitte Juli gibt es in der deutschen Hauptstadt viele Orte, an denen ihr euch kostenlos Leitungswasser zapfen könnt. Alles, was ihr dafür braucht, sind ein Smartphone und eine leere Flasche – am besten natürlich aus umweltfreundlichen Materialien wie Glas oder Edelstahl. Dank dieser interaktiven Karte auf der Webseite von Refill Berlin findet ihr dann alle Nachfüllstationen der Stadt im Überblick. An der Aktion beteiligen sich Cafés, Bars und Shops, aber auch die Berliner Wasserbetriebe mit kontrollierten Trinkbrunnen in der Stadt. “Besser, frischer und bequemer kann man es gar nicht kriegen”, meint eine Sprecherin des Unternehmens in einer Pressemeldung zu dem nachhaltigen Projekt. Es wurde vom Neuköllner Verein “A Tip: Tap” ins Leben gerufen, die sich für den Konsum für Leitungswasser einsetzen. Teilnehmende Läden erkennt ihr auch an dem blauen Aufkleber im Schaufenster.

Logo von Refill Berlin

Deutscher Vorreiter der Refill-Bewegung ist übrigens Hamburg. Stephanie Wiermann, ihres Zeichens Zero-Waste-Bloggerin, Grafikerin und Webdesignerin, lebt bereits seit mehreren Jahren plastikfrei und stolperte durch Zufall über das Projekt “Refill Bristol” – eine Webseite mit Auffüllstationen für Leitungswasser in der englischen Stadt. Überzeugt von der Idee, setzte sie das Ganze anschließend in Hamburg um. Mittlerweile gibt es dort bereits 55 teilnehmende Shops und Co., die ihr Leitungswasser kostenlos zur Verfügung stellen. Deutschlandweit gibt es insgesamt 142 Refill-Stationen, immer mehr Städte interessieren sich für die Aktion.

In diesen deutschen Städten gibt es Refill-Stationen: 

Hamburg, Berlin, Chemnitz, Bonn, Greifswald, Kiel und Dresden

Diese Städte planen Refill-Stationen: 

Köln, Lüneburg, Kassel, Nürnberg, Münster, Jena, Wiesbaden, Bremerhaven

Auf dieser Karte seht ihr alle Stationen im Überblick. Also, ihr Lieben: Let’s take back the tap!

Foto der Collage via Unsplash 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.