,

How To - Low-Light-Fotografie mit dem Smartphone

How To - Low-Light-Fotografie mit dem Smartphone

In den letzten Jahren hat sich die Smartphonekamera von einer netten Zusatzfunktion zum unverzichtbaren Equipment für alle (Hobby-)Fotografen gemausert. Mit Linsen von bis zu 12 Megapixeln, lichtstarken Blenden, optischer Bildstabilisierung oder externen Objektiven macht unser Handy mittlerweile hervorragende Bilder und wiegt dabei nur den Bruchteil einer Spiegelreflexkamera.

low-light-smartphone-fotografie-9

In bestimmten Situationen kann das Smartphone aber eben doch nicht mit seinem großen Bruder mithalten. Sobald es draußen dämmert oder in Räumen mit Schummerlicht, werden Fotos schnell krisselig und landen allenfalls als Schnappschuss in der nächsten WhatsApp-Gruppe anstatt als neues Lieblingsbild auf Instagram. Doch es geht auch anders: Viele Handy-Kameras besitzen nämlich mittlerweile einen manuellen Modus, mit dem ihr Werte wie ISO, Belichtung, Verschlusszeit oder Weißabgleich ganz einfach selbst einstellen und sogar bei schlechten Lichtverhältnissen hochwertige Fotos schießen könnt. Letzte Woche waren wir mit Samsung und der Deutschen Telekom im Berliner Untergrund unterwegs und haben die neuen Funktionen gleich mal ausgiebig getestet. Hier kommen unsere Tipps zur Low-Light-Fotografie und erste Versuche:

Die richtigen Einstellungen

Blende

Als Blende bezeichnet man die Öffnung der Kameralinse. Je nach Einstellung könnt ihr die Größe der Öffnung bestimmen. Je größer sie ist, desto mehr Licht gelangt auch auf den Sensor. Beachtet jedoch: Kleine Zahl = größere Öffnung, hohe Zahl = kleinere Öffnung. Bei Smartphone-Kameras ist die Blende immer maximal geöffnet.

Belichtungszeit

Die Belichtungszeit muss angepasst werden, wenn viel Bewegung im Bild ist. Je länger die Belichtungszeit ist, desto mehr verwischen die Objekte in Bewegung. In manchen Situationen wie zum Beispiel im Straßenverkehr lassen sich damit interessante Effekte erzeugen.

ISO

ISO bezeichnet die Empfindlichkeit des Films für das verfügbare Licht. Je kleiner der Wert, desto geringer ist die Lichtempfindlichkeit und umgekehrt. Gerade bei schlechten Lichtverhältnissen solltet ihr den ISO möglichst niedrig einstellen, um Bildrauschen zu vermeiden.

Weißabgleich

Der Weißabgleich sagt eurer Kamera, welche Farbe sie als Weiß betrachten soll. Um ihn anzupassen, gibt es verschiedene Voreinstellungen wie Auto, Tageslicht, Kunstlicht oder bewölkt. Ihr könnt den Kelvin-Wert jedoch auch manuell bestimmen.

low-light-fotografie-smartphone-15

Smartphone stabilisieren

Je ruhiger ihr euer Smartphone haltet, desto schärfer werden auch bei schwierigen Lichtverhältnissen die Fotos. Deshalb müsst ihr jedoch nicht immer gleich ein unhandliches Stativ mit euch herumschleppen, sondern könnt ganz einfach die Umgebung nutzen. Treppengeländer, Mauern oder Möbelstücke eigenen sich hervorragend, um das Handy aufzulegen und mit ruhiger Hand ein scharfes Bild zu schießen.

low-light-fotografie-smartphone-1

Praktische Apps

Wenn eure Fotos durch die Einstellungen gut, aber noch nicht perfekt geworden sind, könnt ihr sie anschließend noch mit den passenden Apps bearbeiten. In unserem Vergleich seht ihr links/oben die Originale, die Bilder rechts/unten wurden mit VSCO Cam nachbearbeitet.

  • CAMERA+: Nicht alle Smartphones verfügen über einen manuellen Modus. Mit dieser App können sich zumindest iPhone-Nutzer verschiedene manuelle Kameraeinstellungen ganz einfach herunterladen.
  • VSCO CAM: Meine Lieblingsapp, wenn es um Bildbearbeitung geht. Damit könnt ihr eure Bilder nicht nur um Handumdrehen verbessern, sondern bekommt auch eine große Auswahl an schönen Filtern dazu.
  • SNAPSEED: Mit dieser App holt ihr euch noch mehr professionelle Bearbeitungsmöglichkeiten auf’s Smartphone. Ob Hintergrundunschärfe, Retusche oder Weißabgleich – das alles ist mit Snapseed problemlos möglich.

Alle Bilder wurden mit dem neuen Samsung Galaxy S8+ im Rahmen einer Führung von Unter Berlin geschossen. Vielen Dank an die Deutsche Telekom und Samsung für die Einladung. 

low-light-fotorafie-smartphone-16

Anleitung für Low-Light-Fotografie mit dem Smartphone

Anleitung zur Low-Light-Fotografie mit dem Smartphone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.