, ,

Unsere 10 Highlights von der IFA 2017 - Teil 2

Unsere 10 Highlights von der IFA 2017 - Teil 2

Und schon ist sie wieder vorbei, die Internationale Funkausstellung. Sechs Tage lang wurden in den Berliner Messehallen jede Menge Produktneuheiten und Trends in den Bereichen Hausgeräte, Audio, TV, Smart Home, Entertainment und Co. vorgestellt. Vielleicht haben einige von euch schon auf Instagram entdeckt, dass wir fleißig unterwegs waren, um extra für euch die schönsten technischen Innovationen des Jahres zu finden. Hier kommt der zweite Teil unserer Top 10 Highlights von der IFA 2017:

Vifa: Lautsprecher Reykjavik

Klein aber fein ist der neue kabellose Lautsprecher von Vifa namens Reykjavik. Er überzeugt uns nicht nur wegen seinem wunderschönen minimalistischen Design, sondern steckt auch technisch voller Überraschungen. Der Speaker kommt mit 360-Grad-Sound, hat eine hervorragende Tonqualität und kann bequem via Bluetooth gesteuert werden.

Optisch soll der runde Speaker an einen Kieselstein erinnern. Die Inspiration dafür stammt übrigens aus der isländischen Natur. Er ist in zwei Varianten erhältlich: Das graue Modell ist mit einem hochwertigen Stoff bezogen, während das dunkle aus eloxiertem Aluminium besteht. Beide haben einen Lederriemen und können deshalb bequem transportiert oder easy überall aufgehängt werden.

Die Lautsprecher kommen in Kürze in den Handel.

Bluetooth Lautsprecher von Vifa
Foto: Vifa

Fairphone 2: Jetzt mit neuer Kamera

Faire Arbeitsbedingungen, Nachhaltigkeit und Co. rücken derzeit im Fashionbereich zwar immer mehr in den Vordergrund, in Sachen Technik hört man aber nicht allzu oft davon. Umso gespannter war ich auf das Event von Fairphone, denn das niederländische Sozialunternehmen setzt sich für faire Bedingungen in der Elektronik ein. Sie haben ein Smartphone erschaffen, das modular und einfach reparabel ist, damit man es deutlich länger als die üblichen zwei Jahre benutzen kann. Die Produktion erfolgt ohne Ausbeutung von Mensch und Natur, so nimmt Fairphone in etwa positiven Einfluss in den Bereichen Bergbau, Design und Herstellung.

Die zweite Generation der fairen Smartphones gibt es bereits länger, eine tolle Neuigkeit hatte das Team auf der IFA aber trotzdem parat: Das Fairphone 2 hat nämlich gerade ein Kamera-Update erhalten, die neuen Module für die Rück- und Frontkamera lassen sich natürlich ganz easy selbst einbauen. In künftigen Chargen ist sie außerdem direkt enthalten. Endlich ein Telefon mit langer Lebensdauer!

Das Fairphone 2 ist in vier Farben erhältlich und kostet rund 520 Euro.
Rückseite des Fairphone 2
Foto: Fairphone

Liebherr: Kühlschrank mit StickerArt

Ein schönes Produkt für eure Küche haben wir bei Liebherr entdeckt. Die Kühl- und Gefrierkombination sieht so aus, als wäre sie über und über mit kunterbunten Stickern bedeckt und sorgt gleich nach dem Aufstehen für gute Laune – schon vor dem ersten Kaffee. Das Design wird mit einem hochwertigen Druckverfahren auf die Türen aufgebracht, hat besonders intensive Farben und ist leicht zu reinigen. Der Stickerlook ist außerdem exklusiv und limitiert. Wem das Muster zu bunt ist: Liebherr hat mit der ColourLine auf der Messe auch viele schöne einfarbige Kühlschränke gezeigt.

Die bunten Modelle sind derzeit für etwa 500 Euro erhältlich.

Kühlschrank mit Sticker Art von Liebherr

LG: Wallpaper-TV

In Sachen TV haben uns diesmal vor allem zwei Geräte beeindruckt. Zum einen The Frame von Samsung, den wir euch hier schon ausführlich vorgestellt hatten. Zum anderen der Signature OLED TV W 7 von LG, der jetzt auch mit einer riesengroßen Bildschirmdiagonale von 77 Zoll erhältlich ist. Dabei wirkt er allerdings ganz und gar nicht klobig, sondern vielmehr wie ein flaches Poster an der Wand. Lediglich 2,47 Zentimeter misst das hochwertige OLED-Panel, das mit magnetischen Klammern direkt an die Wand montiert wird, sodass keine Lücke zwischen ihr und dem Display entsteht.

Alle 2017er OLED-Modelle von LG unterstützen aktuelle HDR-Standards wie Dolby Vision, HDR 10 und HLG, außerdem überzeugen sie mit großer Helligkeit, starken Kontrasten und einer umfangreicheren Palette an satten Farben.

Der OLED77W7 ist seit Juli im Handel erhältlich. In der 65-Zoll-Variante kostet er rund 8000 Euro.

LG W7 TV an der Wand
Foto: LG

Sony: FES Watch

Eine etwas andere Smartwatch gab es diesmal bei Sony: die zweite Generation der FES Watch kommt nicht nur mit klugen Funktionen daher, sondern auch mit einem ausgefallenen Design. Sowohl das Ziffernblatt als auch das Armband bestehen aus E-Paper, weshalb man den Look per Smartphone ganz individuell anpassen kann. Ihr könnt sogar eigene Designs für eure Uhr anfertigen, indem ihr ein Foto schießt und dieses umwandelt. Mit nur einer Akkuladung hält die FES Watch zwei Wochen lang, außerdem ist sie wasserdicht. Ihr könnt sie via Bluetooth mit iOS- oder Android-Geräten verbinden.

In Deutschland gibt es die Uhr leider (noch) nicht, ihr bekommt sie aber zum Beispiel im MoMA Design Store für rund 300 Euro.

FES Watch von Sony

 – Hier geht’s zum ersten Teil unserer IFA-Highlights –

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.