,

Fashion Fusion Award

Fashion Fusion Award

telekon fashion fusion 01

Im November haben wir das Labor der Telekom Fashion Fusion besucht und euch hier bereits die Kandidaten und ihre spannenden Projekte vorgestellt. Im Rahmen der Fashion Week fand letzte Woche der Fashion Fusion Award statt und wir verraten euch hier die Gewinner.

Nachdem wir schon im Labor die Entwicklung der einzelnen Ideen miterleben durften, war es umso spannender, jetzt den Fortschritt zu sehen. Das Spektrum reichte von smarter Solarkleidung, die deine Devices unterwegs aufladen, bis zu hin zu thermodynamischen Entwürfen, die ihre Form verändern. Auf einem der Kleider erschienen auf magische Weise plötzlich Blumen – faszinierend!

Die Event Location in den Sophiensälen, erstrahlte in leuchtendem Pink. Der Andrang war groß, genauso wie unsere Erwartungen. Deshalb spannen wir euch nicht länger auf die Folter und präsentieren die Gewinner.

Platz 3 (unser persönlicher Platz eins): Maartje Dijkstra und Beorn Lebenstedt mit TranSwarm Entities
Die aufregende Verbindung von Haute Couture mit High Tech hat die Jury (und uns sowieso) überzeugt. TranSwarm Entities ist Haute Couture aus dem 3D Drucker. Ein mit Drohnen besetztes Kleid wird zum Hingucker: Die Drohnen lösen sich während des Walks vom Modell und tanzen zur Musik in der Luft. Abgefahren!

telekon fashion fusion 02

Platz 2: Tank Thunderbird, Antonio Ciutto und Christian Bruns mit Mimeme
In der Kategorie Smart Services haben die Designer nicht nur Mode entworfen, sondern durch Augmented Reality eine weitere Designebene geschaffen: Mit Hilfe einer App und einer VR-Brille werden virtuelle Elemente der Kleidungsstücke sichtbar, beispielsweise geometrische Formen oder tanzende Emojis.20170118_Fashion_Fusion_Award_0843

Platz 1: Gernot Bahle, Bo Zhou und Lorenzo Fürg mit Trainwear Trainwear – der virtuelle Personal Trainer. Die drei Jungs von Trainwear haben den Personal Trainer direkt in die smarte Fitnesskleidung integriert. Lorenzo Fürg ist Personal Trainer und regelmäßig frustriert über die ungenaue Ausführung der Sportübungen. Zusammen mit Gernot Bahle und Bo Zhou vom Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz ist die Idee für Trainwear entstanden. Jetzt gibt es keine faulen Ausreden mehr, um sich vor dem Training zu drücken. In der Kleidung befinden sich Sensoren, welche Bewegungsabläufe überwachen und so die Ausführung der Übungen korrigieren – inklusive Trainerstimme aus dem Off.

telekon fashion fusion 03

Wir sind uns ganz sicher: in naher Zukunft begleitet uns Trainwear nicht nur mit der richtigen Ausführung beim Training, sondern motiviert uns dazu, loszulegen. Die Jury teilt unsere Begeisterung mit den Worten: “Anwendernutzen par excellence”.

Nicht nur die Ideen der drei Gewinner haben uns begeistert, auch alle Teilnehmer verdienen mehr Aufmerksamkeit, weshalb ihr auf techandthecity.de noch mehr über Fashion Tech lesen werdet.

20170118_Fashion_Fusion_Award_0023

Alle Bilder: Deutsche Telekom / Florian Reimann

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.