,

Die 5 besten Rezepte-Apps

Die 5 besten Rezepte-Apps

Mal wieder keine Ahnung, was ihr heute kochen sollt? Kein Problem, wir haben für euch die besten Rezepte-Apps herausgesucht, mit denen ihr euch jede Menge kulinarische Inspirationen aufs Smartphone holt. Bon appétit!

Kitchen Stories

Bei dieser App lautet das Motto “anyone can cook”. Sie richtet sich also nicht an Kochprofis oder Hobbyköche, sondern wirklich jede*n von uns. Kitchen Stories ist vor allem visuell super ansprechend. Es gibt Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Bildern sowie Video-Tutorials, eine Speicherfunktion für Lieblingsrezepte in personalisierten Kochbüchern und eine integrierte Einkaufsliste, die sich automatisch aktualisiert. Sehr praktisch ist auch der Portionsrechner – so kocht ihr nie wieder zu viel oder zu wenig.

Android | iOS

Screenshots Kitchen Stories App

Green Kitchen

Green Kitchen wurde von einem vegetarischen Foodblogger-Paar aus Skandinavien gegründet. Die App eignet sich perfekt für alle, die auf eine gesunde Ernährung achten. Sie enthält jede Menge fleischlose Rezepte mit natürlichen Zutaten, wenig Gluten, Zucker oder Milchprodukten. Neben schönen Fotos und einfachen Anleitungen gibt es auch hier ein Speicher-Feature für Rezeptfavoriten und eine Einkaufsliste, die ihr euch direkt aufs Smartphone schicken lassen könnt. Außerdem könnt ihr bei jedem Gericht sehen, wie lange die Zubereitung ungefähr dauern wird. Einziger Nachteil: Bisher ist Green Kitchen nur für das iPhone erhältlich. Für alle Zuckerschnuten gibt’s auch noch die passende Healthy Desserts App.

iOS

Screenshot Green Kitchen App

Zu gut für die Tonne

“Jedes achte Lebensmittel das wir kaufen, werfen wir weg. Du kannst das ändern.” Eigentlich kaum zu glauben, was da auf der Webseite des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft steht. Und ja: Auf jeden Fall müssen wir das ändern. Dabei hilft zum Beispiel die wunderbare App namens Zu gut für die Tonne. Hier geht es darum, aus übriggebliebenen Lebensmitteln tolle Restegerichte zu zaubern. Die Anwendung enthält rund 350 Rezepte mit unkomplizierten Klassikern und Neukreationen von Sterneköchen und prominenten Kochpaten wie Sarah Wiener, Johann Lafer, Daniel Brühl und mehr. Obendrein bekommt ihr Tipps zum Einkauf, der richtigen Aufbewahrung und Verwertung eurer Lebensmittel. Finde wir spitze!

Android | iOS

Screenshot Zu gut für die Tonne App

KptnCook

“Was kochst du heute?” Eine gute Frage, die KptnCook uns da stellt und oftmals gar nicht so leicht zu beantworten. Glücklicherweise liefert die App aber auch gleich die passenden Antworten. Jeden Tag findet ihr dort drei verschiedene Rezepte von Food-Bloggern oder aus der KptnCook-Redaktion, deren Zubereitung nur 30 Minuten lang dauert. Darunter sind vegetarische, vegane, Fleisch- oder Fischgerichte. Auch in dieser App gibt es eine Favoritenliste zum Abspeichern und eine automatisierte Einkaufsliste.

KptnCook App
Foto: KptnCook

Chefkoch

Im Vergleich zu den anderen Apps ist Chefkoch zwar nicht besonders schön, dafür aber sehr funktional. Genau wie bei der Web-Version findet ihr hier tausende Rezepte aus einer riesigen Community, die auch gleich von den Usern bewertet werden. Dementsprechend sind die Fotos aber eben auch nicht so schön, weil alle Mitglieder ihre eigenen Bilder einstellen können und diese auch in der App genutzt werden. Ganz egal, welches Rezept ihr sucht, bei Chefkoch werdet ihr garantiert fündig. Praktisch sind zum Beispiel die regelmäßigen Notifications mit einem Rezept des Tages oder die Funktion, alle Zutaten direkt online bestellen zu können. Diese werden euch dann von Bringmeister gebracht – dem Lieferservice von Edeka. Leider gibt es in der App relativ viel Werbung.

Android | iOS

Screenshots Chefkoch App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.