Beobrew - Bier mit gutem (Musik-)Geschmack

Beobrew - Bier mit gutem (Musik-)Geschmack

Bierflasche mit Beobrew

Bier und Musik sind schon immer ein unschlagbares Team. Das dachten sich wohl auch die Audiomarke B&O Play und die Craft Bier Brauerei Mikkeller, denn die beiden haben gemeinsame Sache gemacht und ein ganz besonderes Getränk kreiert: Beobrew – ein Bier, das mit Musik angereichert ist.

Ja, ihr habt richtig gelesen. Für die Herstellung des Bieres hat Mikkeller einen Beoplay-Lautsprecher im Gärtank versenkt und die Lautstärke innerhalb von zwei Wochen immer weiter aufgedreht. Das Bier hat beim Gären also quasi schon genauso mitgewippt, wie wir es damit sonst auf der Tanzfläche tun.

Chefbrauer Kyle Wolak erklärt diesen Vorgang folgendermaßen:  „Durch das Abspielen von Musik innerhalb des Gärtanks fügen wir eine fünfte Zutat hinzu, die das Bier auf eine ganz neue Ebene hebt. Während die Musik spielt, wird ein einzigartiges Vibrationsmuster geschaffen, das die Hefe während der Gärung unterstützt und noch geschmackvollere chemische Verbindungen fördert, als es ohne Musik der Fall wäre.”

Herausgekommen ist ein sommerliches Bier im India Pale Ale Stil mit fruchtig-floralem Flavour. Für dieses Aroma ist natürlich nicht nur die Playlist verantwortlich, sondern auch bestimmte Hopfensorten aus dem Nordwesten der USA. Ob das wirklich schmeckt, durfte ich gestern Abend in der Mikkeller Bar am Rosenthaler Platz herausfinden und ich muss sagen: Ja, das tut es! Vor allem erfrischend, vor allem nach Frucht – und vielleicht auch tatsächlich nach ein paar leisen Klängen.

Diese wurden übrigens in Zusammenarbeit mit dem dänischen Musik-Kurator Le Gammeltoft von Heartbeats zusammengestellt. Es entstand eine Playlist mit dänischen Künstlern wie Balvig, Kikos, Louis Petri, Moody oder October Dance, die ihr in den kommenden Tagen genauso wie beim Gärprozess immer weiter aufdrehen könnt – schließlich ist heute Freitag. Cheers, ihr Lieben!

Beobrew wird im Sommer sowohl in Deutschland als auch online erhältlich sein. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.