,

5 Apps, die dir beim Einschlafen helfen

5 Apps, die dir beim Einschlafen helfen

Smartphone mit Einschlaf-App

Du wälzt dich nachts oft stundenlang im Bett herum, bevor du überhaupt ein Auge zumachst? Dann bist du nicht allein. Laut einer Studie der DAK-Gesundheit leiden rund 80 Prozent der erwerbstätigen Deutschen an Schlafstörungen. Und leider weiß ich aus eigener Erfahrung, wie anstrengend und vor allem ermüdend das sein kann. Deshalb stellen wir dir heute fünf Apps vor, die dich in Zukunft ein wenig früher ins Reich der Träume schicken sollen. Gute Nacht!

1. White Noise

Bei dieser App ist der Name Programm: “White Noise” setzt auf weißes Rauschen, also monotone Hintergrundgeräusche, die dich beruhigen und somit zum Einschlafen bringen. Sie begleiten dich die ganze Nacht über in gleichmäßiger Frequenz und helfen deinem Kopf, schon nach kurzer Zeit abzuschalten. Unterbewusst sorgt das Rauschen nämlich für Entspannung und je nach Belieben kannst du zwischen vielen unterschiedlichen Sounds wie Wind, Regen, Meeresrauschen und Co. wählen. Ganz egal, ob laute Gedanken oder nerviger Straßenlärm – die App hilft dabei, verschiedene Störfaktoren auszublenden und endlich wieder friedlich zu schlummern.

Hier geht’s zum Download für iOS, Android oder Desktop. 

2. Deep Sleep

Noch meditativer geht es bei “Deep Sleep” zu. Hier unterstützt dich Selbsthilfe-Spezialist Andrew Johnson, um nachts tief und fest zu schlafen. Mit monotoner und dunkler Stimme gibt er Anweisungen zu Atemtechniken und Muskelentspannungen. Das klappt besonders gut, wenn du abends zu viele Gedanken mit ins Bett nimmst. Durch die App konzentrierst du dich sowohl auf die beruhigende Stimme als auch deinen eigenen Körper und kannst somit besser abschalten. Kleiner Nachteil: Es gibt nur eine einzige Meditationsabfolge, die auf Dauer ein wenig langweilig wird. Allerdings hat Johnson noch verschiedene weitere Apps zum Einschlafen herausgegeben.

Hier geht’s zum Download für iOS, Android und Amazon. 

3. Relax Melodies

Die App “Relax Melodies” verbindet monotone Geräusche mit Meditation. Dabei brauchst du dich nicht mal zwischen den beruhigenden Sounds zu entscheiden, sondern kannst sie einfach nach Belieben mixen. Du kannst Playlists erstellen und sogar deine persönlichen Lieblingslieder einfügen. Außerdem gibt es eine Timer-Funktion, sodass sich die App nach einer gewissen Zeit von alleine ausschaltet. Falls du trotzdem mal wieder nicht einschlafen kannst, steht dir die Community mit Rat und Tat zur Seite.

Hier geht’s zum Download für iOS und Android.  

4. Color Therapy

Entspannung mal anders bekommst du mit der App “Color Therapy” auf dein Smartphone. Malbücher sind schließlich einer der besten Wege, um sich zu entspannen und schon als Kinder haben wir in der Grundschule haufenweise Mandalas ausgemalt, wenn es im Unterricht mal wieder lauter wurde. In der App gibt es über 100 Malvorlagen, die neben Mandalas von Naturmotiven bis zu anderen geometrischen Mustern reichen. Außerdem enthält sie verschiedene Farbpaletten von Pastell bis Knallbunt. Wer möchte, kann seine Kreationen im Anschluss direkt auf Facebook, Instagram und Co. teilen … oder einfach einschlafen.

Hier geht’s zum Download für iOS. 

5. Wake App

Mehr beim entspannten Aufwachen als Einschlafen hilft dir die clevere Anwendung “Wake App”. Sie analysiert deinen Schlaf und erstellt ein Protokoll, um dich morgens genau zum richtigen Zeitpunkt erfrischt aus den Federn zu holen. Wie das funktioniert? Vor dem Zubettgehen stellst du deine Weckzeit ein und begibst dich ins Land der Träume. Die App nimmt deine Bewegungen auf und erkennt daran, ob du dich gerade in einer leichten oder tiefen Schlafphase befindest. Innerhalb eines Zeitfensters von 30 Minuten wählt sie dann den besten Aufwachzeitpunkt und weckt dich mit einer langsam ansteigenden Melodie.

Hier geht’s zum Download für iOS und Android. 

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.